"Großschadensübung ...
... des Feuerwehrabschnittes Groß-Enzersdorf.

Im Gemeindegebiet von Probstdorf mussten die rund 150 Teilnehmer bei fünf verschiedenen Szenarien zahlreiche Aufgaben lösen und ihr Können unter Beweis stellen.

Die Kameraden und Kameradinnen der Feuerwehr Groß-Enzerdorf hatten gemeinsam mit Kollegen der Feuerwehren Wittau und Orth/Donau einen Schadstoffeinsatz zu bewältigen.

Ein mit Salpetersäure beladener Anhänger war nach einem Crash eine Böschung hinabgestürzt. Unter schwerem Atemschutz und einem imaginären Schutzanzug der Schutzstufe II, wurde das Leck geschlossen und der Anhänger geborgen.

 

Der Schadstoffanhänger liegt umgestürzt
im Graben.
Eine Zubringleitung wird aufgebaut ...

... um den Tank zu speisen. Schlauchleitungen werden verlegt.

  

Ein Atemschutztrupp macht sich bereit ... ... und steigt zu dem umgestürzten Anhänger
in den Graben hinab.
   
Mit speziellem Werkzeug, ... ... wird das Leck geschlossen.
   
Anschließend ... ... wird die Bergung vorbereitet.
  
Mit vereinten Kräften wird der Anhänger wieder auf den Weg gezogen.

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf