"Eine Baugrube ...
... kann das ideale Übungsobjekt sein.

 Die Arbeitsgrube eines zurzeit in Bau befindlichen Wohnungsprojektes, stellte für uns, vergangenen Montag, das ideale Übungsobjekt dar.
Da die Ausschachtung für die geplante Garage im Untergeschoß sehr tief war, eignete sie sich besonders gut für das Trainieren von Personenrettung nach Bauunfällen.
Mittels Drehleiter und Schleifkorbtrage kann dieses Ziel sehr schonend erreicht werden.

Die Drehleiter ist abgestützt ... ... und die Schleifkorbtrage wird abgepackt.
Beginnen tut jede Übung wie immer
mit einer genauen Erklärung der Materie.
Zum "Aufwärmen" wird die 80 kg
schwere Übungspuppe ...
... zuerst per Hand bzw. Fuß aus dem
Gefahrenbereich im Untergeschoss gebracht.
Hier wird an einer Abstützung ... ... der Flaschenzug angeschlagen.
Nun werden die Gurte an der
Rettungswanne montiert.
Das "Fünf-Punkt-Geschirr" ist angelegt.
Wie an einem Hubschrauber hängend,
schwebt die Wanne ein ...
... und der Retter, ...
... kann sich mit ihr gemeinsam ... ... in die Baugrube absenken.
So kann nun der Verletzte schonend herauf gehoben werden.

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf