"Christoph Bettenhofer ...
... wird aktiv.

Bei der FFGE ist es eine liebgewordene Tradition, dass ein Mitglied der Jugendfeuerwehr bei erreichen des 15. Lebensjahr „hinaus geworfen wird“.
Das geschieht bei uns auf vielfältige Art. Bei Christoph wurde der Rauswurf in eine technische Übung verpackt. Im Zuge der letzten donnerstägigen Jugendstunde, lernten unsere „Nachwuchsflorianis“, wie man bei einem Verkehrsunfall Personen aus Kraftfahrzeugen retten kann. Nachdem Christoph Bettenhofer den Kofferraum eines Übungsautos mittels Spreitzer geöffnet hatte, fand er zu seiner großen Freude eine Einsatzuniform darin vor.

 
Die Kids treffen an der "Einsatzstelle" ein. Kurzbesprechung mit dem Kommandanten.
Jugendbetreuer Sebastian erklärt den Ablauf. Dann geht's auch schon ...
... ans Absichern des Fahrzeuges mittels Radkeil ... ... und Unterbauhölzern.
Noch stabiler wird ein "Unfallauto" ... ... wenn die Reifen aufgestochen sind.
Zwischendurch spricht Chef
mit zwei "Schnupperjungs".
Nun kommt Christoph's großer
Moment.
Noch weiß er nichts ... ... von seinem Glück.
Doch dann ist die Freude groß,
als er seine erste Einsatzuniform erblickt.
Gleich wird von der Jugenduniform in
den Erwachsenenmodus gewechselt.
Feuerwehrchef HBI Christian Lamminger
heißt das neue Aktivmitglied herzlich willkommen.
Weiter geht die Übung ... ... mit dem Entfernen einer Windschutzscheibe.
Jeder darf auch mal ... ... mit der großen Schere ...
... einen Schnitt ... ... wagen.
Zum, Abschluss noch ein fesches Gruppenbild.
In der Mitte unser stolzes, frischgebackenes Aktivmitglied.

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf