"Früh übt sich, ...
... was ein echter "Floriani" werden möchte.

Bei der letzten Jugendstunde ging’s mal wieder ans Eingemachte. Die Jugendbetreuer hatten wieder einiges für die Jung’s und Mädel’s am Spielplan.
Draußen in der freien Natur war es natürlich gleich viel lustiger als in der Fahrzeughalle. Über das RLF (Rüstlöschfahrzeug) wurde im sogenannten „11erl“ angesaugt und dadurch die Wasserförderung gewährleistet.
Dann wurden alle Arten von Strahlrohren genauesten gezeigt und erklärt. Selbstverständlich durften sie dann von den „Jungflorianis“ auch getestet werden.

 
Die Zubringleitung ist aufgebaut.
Jetzt kann's los gehen
.

Sebastian erklärt das Hohlstrahlrohr. Anna will es als Erste versuchen.

  

Lukas wartet auf das Kommando
"Wasser Marsch"
.
"Huiiii, da kommt auch schon der erste Strahl."

"Boahh, da ist Druck drauf". Mit dem B-Strahlrohr wird's noch heftiger. 
   
Leonie ist auch ganz baff. Viele verschiedene Rohre gilt es zu testen. 
   
Ein tolles Gefühl als Strahlrohrführer. Manchmal muss man den Schlauch sogar
zu viert halten.
 
Carina findet:
"Der Tag war Spitze"
. 

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf