"Tödlicher Stromunfall
Hilfeleistung für die Feuerwehr Raasdorf.

 

Ein 28-jähriger Erntehelfer aus Rumänien, war im Gemeindegebiet von Raasdorf, gegen 17:00 Uhr mit dem Verlegen
von Bewässerungsleitungen beschäftigt.
Der Anhänger, auf dem sich die Rohre befunden hatten, stand genau unter einer 20 KV Stromleitung.
Beim Aufrichten eines der Aluminiumrohre dürfte dieser in Kontakt mit der Stromleitung gekommen sein
und wurde zu Boden geschleudert.
Der Mann erlitt durch den Stromschlag Verletzungen unbestimmten Grades.
Der in nächster Nähe stationierte Rettungshubschrauber „Christophorus 9“ war rasch zur Stelle.
Das Unfallopfer konnte erfolgreich reanimiert, und in das AKH nach Wien geflogen werden,
wo er jedoch noch am selben Tag seinen schweren Verletzungen erlag.

Datum: 16.06.2015
Uhrzeit: 17:08 Uhr bis 18:00 Uhr
Mannschaft: 19 Mann
Fahrzeuge: RLF-A 2000, KDTF, MTF, DLK 23-12
In rasender Fahrt geht es zum Einsatzort. Die Blaulichtorganisationen sidn eingetroffen.
Das Notarzt Team ... ... des Rettungshubschraubers ...
... ist um das Leben des Landarbeiters bemüht.
Alles ist bereit für den Flug ins Krankenhaus.
 
 
 Der gelbe Engel "Christopherus 9" startet. Zurück bleibt das Gerät der Helfer. 

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf