"Tiertransport ...
... mit bösen Folgen.

Eine Dame war auf der L3015 von Groß-Enzersdorf kommend, in Richtung Rutzendorf unterwegs.
Auf dem Beifahrersitz ein Katzentransportkorb und im Fond des Wagens ein kleiner Hund.

Während der Fahrt wollte die Lenkerin des silbernen Polos, die Samtpfote vor der heißen Sonne schützen.
Zu diesem Zweck wollte sie den Korb mit einem Tuch bedecken, abgelenkt durch diese Tätigkeit kam sie von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Kirschenbaum.

Viele Schutzengel waren bei diesem Tiertransport mit von der Partie. Die Unfalllenkerin kam recht glimpflich mit einem Nasen- und Brustbeinbruch davon.
Das Hündchen musste leichtverletz zu einer Tierärztin gebracht werden. Tja und die Katze hatte nach dem Crash das Weite gesucht und konnte leider noch nicht gefunden werden.

Vielen Dank auch an die beiden weiblichen Ersthelferinnen die die Rettungskette in Gang gesetzt hatten.

 

 
Datum: 20.07.2016
Uhrzeit: 09:35 Uhr bis 10:50 Uhr
Mannschaft: 10 Mann
Fahrzeuge: RLF-A 2000, KDTF, MTF, ASA

 

Diesen Kirschbaum ...
... hat der Polo überhaupt nicht vertragen, ...

 

 

 ... doch wie schon oft hat die Erfindung von
Walter Linderer - der Airbag - das Schlimmste
verhindert.
Die Beifahrertür wurde nach dem Anprall
ausgerissen und auf die gegenüberliegende
Fahrbahnseite geschleudert.
 
   
Feuerwehr, ... ... Rettung ... 
 
... und Polizei, sind um die zwei- und vierbeinigen
Unfallopfer bemüht.
Für die Fahrt in das nächste Krankenhaus wird
die Patientin bestens vorbereitet.
 

Als letztes müssen noch ausgelaufene
Betriebsmittel ...
 ... gebunden werden. 
  
 Bei diesem Einsatz kommt es auch zu einem Treffen mit Dominik, einem Mitglied der FFGE,
der gerade seinen Zivildienst beim Roten Kreuz Groß-Enzersdorf ableistet.

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf