"Sturm über Österreich
Jetzt geht's los.

 

Um 02:48 Uhr rissen uns die Sirenen der Stadt aus dem Schlaf.
Der Sturm, der schon am Nachmittag begonnen hatte seine Intensität zu steigern,
forderte das erste „Opfer“.

Quer über die Fahrbahn der Lobaustraße lag ein mächtiger Ast eines Naturdenkmales.
Keine Chance für Autofahrer daran vorbei zu kommen.
Und nicht auszudenken wäre gerade im Moment des Bruchs ein KFZ vorbei gekommen.

Also mussten die Männer und Frauen der FFGE ran um die Barriere zu entfernen.

Datum: 30.11.2015
Uhrzeit: 02:54 Uhr bis 03:55 Uhr
Mannschaft: 11 Mann
Fahrzeuge: RLF-A 2000, KDTF, DLK 23-12

 

Ein Sturm macht auch ... ... vor einem Naturdenkmal nicht halt.
   
Entsprechend ausgerüstet, ... ... geht es ans zerkleinern des Gehölzes.

 

Zuerst wird entastet ... ... und dann der "Große" zerteilt.
Die Drehleiter rückt an, ... ... denn auch in den höheren Regionen ...

 

... müssen Korrekturen ... ... vorgenommen werden.
Währenddessen macht das Bodenpersonal ... ... unten klar Schiff.

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf