"Einsatz Nummer 1 in diesem Jahr - Kaminbrand

Die Bewohnerin eines Bungalows am Donau-Oder-Kanal IV
nahm am Abend des 07. Jänners Brandgeruch wahr.
Da aber kein wirklicher Brand erkennbar war, alarmierte die Dame zur Sicherheit die Feuerwehr. Eine erste Erkundung
ließ einen Schwelbrand in der Holzkonstruktion nahe des Kamineinsatzes vermuten.

Nach dem Öffnen der Fassade war der bereits fortgeschrittene Brand gut erkennbar. Nach dem Ablöschen per
Hochdruckstrahlrohr konnte schon nach kurzer Zeit „Brand Aus“ gegeben werden. Trotzdem musste noch ein erheblicher
Teil der Gebäudekonstruktion zur Nachsicht geöffnet werden.

Der zuständige Rauchfangkehrer inspizierte das Brandobjekt und die Wärmebildkamera der Feuerwehr Probstdorf kam
ebenfalls zum Einsatz.

Datum: 07.01.2015
Uhrzeit: 19:09 Uhr bis 20:55 Uhr
Mannschaft: 20 Mann
Fahrzeuge: RLF-A 2000, TLF-A 3000
Von innen sieht die Situation recht
harmlos aus ...
... auch der Rauch aus dem Kamin
erscheint normal.
 Doch der Schein trügt. Nach dem Öffnen des Daches ... 
 ... und der Fassade ...  ... wird der Brandfortschritt sichtbar.
 Um alle Glutnester ablöschen zu können, ... ... muss eine großräumige Öffnung geschaffen
werden.
 
 Mittels Wärmebildkamera der Feuerwehr
Probstdorf wird der Innenraum nach Glut-
nestern untersucht.
Ein schadhaftes Anschlussrohr war vermutlich
die Ursache für den Brand.
 

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf