"Brandeinsatz ...
... in Franzensdorf.

Am 06.07.2020 wurden wir um 10:10 Uhr zu einem Assistenzeinsatz nach Franzensdorf gerufen.

Ein Schuppen war nahe eines Hauses in Brand geraten. Die BAZ (Bezirksalarmzentrale) hatte vorsorglich einen B3 ausgelöst. (Anm: B3 ist eine erhöhte Alarmstufe bei der mehrere Feuerwehren gleichzeitig alarmiert werden).
Das Dach des Anbaues war bereits ein Raub der Flammen, ein Anhänger konnte aus dem Gefahrenbereich geborgen und abgelöscht werden. Durch das beherzte Eingreifen vieler Hände wurde ein Übergreifen auf weitere Gebäudeteile verhindert.

Selbstentzündung eines mit Leinölfirnis getränkten Lappen, dürfte laut den Brandursachenermittlern der Polizei zu diesem Brand geführt haben.
Darum ist erhöhte Vorsicht beim Umgang mit solchen oder anderen modernen Hartölen geboten.
Bitte diese ölgetränkten Lappen nach Gebrauch, immer in dicht schließenden Metallbehälter lagern oder einer kontrollierten Verbrennung zuführen.

 
Datum: 06.07.2020
Uhrzeit: 10:10 Uhr bis 12:00 Uhr
Mannschaft: 12 Mann
Fahrzeuge: TLF-A 3000, KDOF, DLK 23-12
   

 

Schon von weitem ist der Rauch sichtbar. Dadurch ist es für uns leicht, rasch die
Einsatzadresse zu finden.

 
Bei unserem Eintreffen, ... ... sind die Löscharbeiten bereits voll im Gange. 
Viele Feuerwehrmänner und Frauen ... ... sind gekommen um zu helfen.
Die Einsatzadresse ... ... befindet sich nahe dem Ortsfriedhof.
Das leichte Dach, ist bereits dem Feuer zum Opfer gefallen. Doch durch das beherzte eingreifen wird eine weitere
Ausbreitung verhindert.
Dieser Anhänger ist noch zu retten, ... ... bei diesem jedoch,
kommt jede Hilfe zu spät.
Zum Glück ist bei diesem Brand am Ende nur Sachschaden zu verzeichnen.

 

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf