"Aus der Waschstrasse ...
... über Umwege, genau in die Felsen.

Das passierte einem 84jährigen Pensionisten am vergangenen Dienstag bei der JET-Tankstelle in Groß-Enzersdorf. Beim Verlassen der Waschstraße bekam der Rentner Probleme mit seinem Automatikgetriebe, fuhr zwischen zwei Steinen die Böschung hinauf, drehte eine Runde über den kombinierten Rad/Fußweg um schlussendlich wieder die Böschung hinunter in die um eine Entwässerungsmulde aufgelegten Felsen zu donnern.
Der Lenker erlitt dabei Verletzungen unbestimmten Grades und musste vom Rettungsdienst in ein Spital gebracht werden.
Der Sachschaden am PKW war erheblich.
Gottseidank wurde der Weg zu diesem Zeitpunkt nicht von Passanten benutzt. Auch einem etwaigen Parkplatzbenutzer, war auf Grund des „Steinschlages“ das Glück sehr hold.

 
Datum: 23.07.2019
Uhrzeit: 07:53 Uhr bis 09:10 Uhr
Mannschaft: 9 Mann
Fahrzeuge: RLF-A 2000, KDOF, ASA

Aus der Waschstrasse, über den Radweg, in die Felsen. 

Hart war sicher die Landung
auf dem Gestein.
Ein weiterer Felsen wurde auf den
nächsten Parkplatz geschleudert.
   
Während der Horrorfahrt ... ... wurde von dem Mercedes ...
   
... auch noch eine Schachtabdeckung ausgerissen ... ... und weiter befördert. 
   
Für den obligaten Alkotest schob die Polizei direkt an
das Rettungsauto heran.
Unser RLF (Rüstlöschfahrzeug) geht zur
Fahrzeugbergung in Stellung.
 
Zuvor wird die passende Abschleppöse aus dem
Set ausgesucht und angebracht.
Nun kann das Unfallfahrzeug per Seilwinde
zurück gezogen werden.
Bei den Aufräumarbeiten wurden wir tatkräftig
von der Exekutive unterstützt
.
Nach einer Runde um den Block wird der
PKW bis zur Abholung gesichert abgestellt
.

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf