"Sie sterben nicht aus ...
... die Grabenhüpfer.

Nicht mehr so oft, aber doch hie und da wagt eine Lenkerin oder ein Lenker den Sprung in den Graben. An diesem heißen Nachmittag, war es ein Citroen C3, aus dem Bezirk Korneuburg, der es nicht lassen konnte.
Die Exekutive alarmierte uns per BAZ (Bezirksalarmzentrale). Nach einer Begutachtung durch den Einsatzleiter, wurde die Fahrzeugbesitzerin über die Kosten informiert. Da sie sich trotz einer vierstündigen Wartezeit für eine Bergung durch den ÖAMTC entschied, rückten wir unverrichteter Dinge wieder ins Feuerwehrhaus ein.

 
Datum: 22.06.2019
Uhrzeit: 16:05 Uhr bis 16:40 Uhr
Mannschaft: 18 Mann
Fahrzeuge: RLF-A 2000, TLF-A 3000, KDTF

In klassischer Weise ... ... sitzt der PKW auf dem Randstein auf.

Die Holzabsperrung ist beschädigt. Der Einsatzleiter überlegt die Bergung. 
   
In Absprache mit der Fahrzeughalterin ... ... und der Polizei bleibt der PKW vor Ort. 
Um die weitere Bergung durch den Pannnendienst zu ermöglichen,
wird noch die Holzabsperrung von uns eingekürzt
.

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf