"Übermüdung ...
... war nach eigenen Angaben des Unfalllenkers der Grund.

Während des Wartens auf das grüne Licht, dürfte die Müdigkeit des Lenkers derart stark eingeschossen sein, dass er gleich nach dem Start eingeschlafen und in den Gegenverkehr geprallt ist.
Die ebenfalls auf die Grünphase wartenden hatten keine Chance dem Zusammenstoß zu entgehen. Airbags hatten wieder hervorragende Arbeit geleistet und schlimmere Verletzungen verhindert.
Für die Blaulichtorganisationen fordert ein Einsatz mitten auf der stark befahrenen B3 eine erhöhte Konzentration. Ein unüberlegter Schritt nach hinten könnte fatale Folgen haben.

 
Datum: 18.06.2019
Uhrzeit: 08:19 Uhr bis 09:17 Uhr
Mannschaft: 10 Mann
Fahrzeuge: RLF-A 2000, ASA, KDOF
Auf der stark befahrenen B3 ist das Arbeiten stets mit
großen Gefahren verbunden
.

Nach den meisten Crash's läuft Treibmittel aus
den Unfallfahrzeugen aus
.
Dieses wird von uns umgehendst gebunden.

Airbags haben wieder einmal mehr, ... ... Schlimmeres verhindert. 
   
Im Heckbereich sieht es nicht so schlimm aus ... ... doch vorne sind die Beschädigungen erheblich. 
Zum Arbeiten bleibt kaum Platz. Nach den Erhebungen ist die Unfallstelle von der
Polizei frei gegeben.
Nach dem Trennen der Unfallfahrzeuge ... ... wird der Abdruck der generischen
Nummerntafel sichtbar.
Ein Fahrzeug nach dem Anderen ... ... wird von der Unfallstelle entfernt.
Den Rest erledigen Mitarbeiter ... ... der Straßenmeisterei Groß-Enzersdorf.

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf