"Aufschlussreiche Übung
Mit einer Schadenslage die sich wirklich keiner wünscht
.

Acht Feuerwehren, des Unterabschnittes Groß-Enzersdorf, standen bei der von der Feuerwehr Rutzendorf
ausgearbeiteten Einsatzübung vor vielen schwierigen Aufgaben.

Ein Reisebus und zwei PKWs waren in einen Unfall verwickelt.
Ein Unfallereignis das auf unseren stark befahrenen Straßen, jederzeit Wirklichkeit werden kann.
Es galt viele Verletzte aus den Unfallfahrzeugen zu befreien. Der Notarzt des Roten Kreuzes, musste eine Reihung nach der jeweiligen Schwere der Verletzungen treffen.

Nach und nach konnten alle Unfallopfer gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Knapp 100 Kameraden und Kameradinnen aus den 8 Feuerwehren des Unterabschnittes Groß-Enzersdorf stellten sich der Aufgabe.
10 freiwillige sogenannte „Figuranten“ mimten die Unfallopfer.
20 Männer und Frauen des Roten Kreuzes Groß-Enzersdorf waren mit 6 Fahrzeugen beteiligt.

Großen Dank an die Feuerwehr Rutzendorf für die hervorragende Vorbereitung dieser Übung.

Das könnte der Auslöser für nachfolgendes Unfallszenario gewesen sein.
Ein Reisebus ist von der Fahrbahn
abgekommen ...
... und hat zwei PKWs ...

... unter sich begraben. Der Notarzt muss die Dringlichkeit der
Menschenrettung bestimmen.
 
Die erste Entscheidung fällt auf den Beifahrer
des grünen PKW
.
Das Bergewerkzeug wird sauber auf einer
Plane bereit gelegt.
 
Um die Unfallopfer möglichst schonend aus dem
Fahrzeug befreien zu können ...
... wird entschieden das Dach komplett
zu entfernen.
 
 
Alle scharfen Kanten werden sofort mit
Schutzplanen gesichert.

Die weitere Versorgung der Unfallopfer übernimmt
der Rettungsdienst.

 
In einem umgestürzten Bus ... ...sieht die Welt ganz anders aus. 
 
Überall liegen Verletzte und wimmern
vor Schmerzen.
An allen Fronten wird um das Leben der
Unfallbeteiligten gekämpft.
 

 
Mittlerweile ist eine Einsatzleitung aufgebaut um sich
ein genaues Bild der Vorgänge machen zu können.
Auch das Rote Kreuz bereitet sich
auf weitere Verletzte vor.

 
Wieder wird eine Person aus einem der
Autowracks geborgen ...
... und sofort weiter betreut. 
Der Einsatzleiter steht unter Stress. Weitere Kräfte werden instruiert.
   
In einem anderen Teil des Busses ... ... beginnt eine neuerliche Menschenrettung.
Im vorderen Bereich ... ... wird der Lenker des Massentransportfahrzeuges
gefunden.
Als letzter wird auch er aus dem Wrack
geborgen ...
... und dem Roten Kreuz übergeben.
Übungsende
Im Feuerwehrhaus von Rutzendorf ... ... wird Resümee gezogen ...
... und die Mannschaften ... ... verköstigt.

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf