"Atemschutzübung ...
… des Feuerwehr Abschnittes Groß-Enzersdorf.

Am Samstag den 03. Oktober, ging‘s in der Straßenmeisterei von Groß-Enzersdorf „heiß“ her.
18 Wehren des Feuerwehrabschnittes übten an drei Stationen gleichzeitig.

Hierbei galt es Personen aus einer verrauchten Halle, aus einer brennenden Werkstatt
sowie nach einem CO (Kohlenmonoxid) Unfall zu retten.

Pro Station waren Übungsbeobachter im Einsatz um den Verlauf zu prüfen.
AS Kdt BR Ing. Markus Roskopf war ebenfalls dabei, als die Männer und Frauen der Feuerwehren
ihr bestes gaben.

Nach und nach, treffen die Wehren ein. Dichter Rauch erschwert die Aufgaben.

Eine Person ist "gerettet".

Die Übungsbeobachter sprechen über
das Ergebnis.

Der nächste Trupp ist in das Gebäude
einmarschiert.
AS Kdt BR Ing. Markus Roskopf überzeugt
sich vom können der Mannschaften.
.

Unterdessen beginnen die Kameraden aus
Haringsee ...
... per Atemluftkompressor ...

... mit dem wiederbefüllen der Atemluftflaschen. Alle Geräte werden wieder Einsatzbereit
gemacht.

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf