Trainingsstunde für das Rapid-Response-Team ...
... des Arbeiter Samariter Bundes.

ASB und FFGE übten gemeinsam.
Der Schwerpunkt des Rapid-Response-Teams liegt eigentlich bei der Unterstützung von Erdbebenrettung im Ausland.
Darum war die Annahme bei dieser Übung nicht das Retten aus Fahrzeugen nach einem Verkehrsunfall, sondern die Befreiung eingeklemmter Personen aus Fahrzeugen nach einem Gebäudeeinsturz.
Die Männer der FFGE gaben ihren Erfahrungsschatz gerne an die Kollegen des ASB weiter.

Geübt wurde mit eigenen Geräten des ASB wie Holmatro-Rettungssatz, Spreizer, Stempel und Keil sowie Hebekissen und Greifzug. Aber auch Geräte unserer Feuerwehr wie Halligan-Tool, Säbelsäge und Stab-Pack konnten an diesem Tag ausgiebig getestet werden. Diese Hilfsmittel überzeugten die Männer des ASB derart, dass sie alle gleich auf die Einkaufsliste kamen.

 
Die Teilnehmer des ASB sind eingetroffen. Kurze Vorbesprechung. 
  
Daniel erklärt an Hand einer Skizze die
Vorgangsweise.
 
   
Man kann auf diese Art eine Scheibe
öffnen ...
... oder so wie hier, für die Männer des ASB ganz neu,
mit einer Säbelsäge.
 
Hebekissen werden in Stellung gebracht ... ... und das Fahrzeug angehoben.
Weiter geht es mit dem effizienten Öffnen ... ... einer Fahrzeugtür.
A-Säule, B-Säule, C-Säule für die Schere kein Problem.

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf