"Der Gottesmutter Maria ..."

 ... war der Sternenkranz verrutscht.

 

„Dann erschien ein großes Zeichen am Himmel: eine Frau, mit der Sonne bekleidet; der Mond war unter ihren Füßen und ein Kranz von zwölf Sternen auf ihrem Haupt“ (Offb 12,1).
Es gibt eigentlich nur zwei Heilige die mit einem Sternenkranz dargestellt werden, das ist die Gottesmutter Maria und Johannes von Nepomuk der Brückenheilige.
Und eben dieser Kranz mit den zwölf Sternen war Maria verrutscht. Darum hat uns unser Mitglied, Pfarrer Arkadiusz Borowski, um Hilfe gebeten. Per Drehleiter ging es hoch hinauf zu der Steinstatue. Mit ein paar Handgriffen war der Schönheitsfehler rasch behoben.
Tja und weil wir schon da waren, wurde auch gleich eine weitere Reparatur an der Kirchenfassade vorgenommen..

Die Kirche und die Feuerwehr.
 

 

 

 

 

Der Steinstatue am Ende des Kirchenschiffes ... ... war der goldene Sternenkranz verrutscht.
   
So sieht die Gottesmutter Maria natürlich wieder
viel besser aus.
Auch von unten kann sie sich wieder
sehen lassen.
Während der Sanierungsarbeiten eilen andere Kameraden zu einem
Einsatz in die Kasernstraße.
Noch einmal geht es ... ... hoch hinauf ...
... um einen Schaden ... ... an der Fassade zu beheben.
Vom Korb aus ... ... ein leichtes Unterfangen.
  
Der Blick über die Dächer der Stadt ist wunderbar aus dieser Perspektive.

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf