"Der Heilige Abend ...
... steht vor der Tür.

Ein traditioneller Weihnachtsbaum darf da keinesfalls fehlen. Es ist wunderschön wenn ein funkelnder Christbaum im Raum steht und die Kinderaugen leuchten. Er verbreitet festliche Gemütlichkeit und bereitet viel Freude, doch wenn man grundlegendes nicht beachtet. kann er auch großes Leid verursachen.
Um an unserem „heiligen Nachmittag“ das Bewusstsein für den richtigen Umgang mit dem traditionellen Baum zu schärfen, haben wir uns entschlossen ein kleines Mahnmal zu produzieren.
Nachfolgend einige Tipps um ihr Weihnachtsfest ohne Feuerwehr verbringen zu können:
•    Stellen sie ihren Christbaum kipp- und standsicher auf.
•    Wählen sie den Standort so aus, dass sie im Brandfall den Raum ungehindert verlassen können.
•    Halten sie mindestens 50 cm Abstand von brennbaren Vorhängen, Decken oder Möbeln.
•    Zum Schmücken des Baumes keine brennbaren Stoffe wie Papier, Watte oder Zelluloid verwenden.
•    Brennende Kerzen niemals unbeaufsichtigt lassen.
•    Kinder nicht ohne Aufsicht lassen wenn die die Kerzen brennen.
•    Kerzen sicher befestigen, und von oben nach unten anzünden bzw. von unten nach oben ablöschen.
•    Bei Verwendung von Wunderkerzen ganz besondere Vorsicht walten lassen.
•    Dürre Bäume brennen wie Zunder, daher diese bald entfernen und keinesfalls mehr Kerzen anzünden.
•    Immer einen Eimer Wasser in der Nähe bereithalten.
•    Und wenn es trotzdem einmal zu einem Brand kommen sollte, klaren Kopf bewahren und nicht in Panik geraten.
•    Falls der Brand nicht mehr selbst gelöscht werden kann, den Raum verlassen, Türen schließen und die Feuerwehr alarmieren.
•    Und hier die letzte Erinnerung 122 das ist der Notruf der Feuerwehr..

Noch weiß der Baum nicht was ihm blüht. Stolz steht das Weihnachtssymbol im Kreuz.
Jetzt wird's ernst. Exakt bis zur Hälfte unter Wasser gesetzt, ...
... wird mit dem Gasflämmer ... ... eine Seite ...
... abgefackelt. War gar nicht so leicht, ...
... den voll im Saft stehenden Nadelbaum
abzufackeln.
Aber wehe wenn er trocken ist,
dann kann er rasch so aussehen.

Impressum

Copyright © 2014. All Rights Reserved.

Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf